foundation5+ landschaftsarchitekten

Projekte

Von-der-Heydt-Platz

Perspektive 1

Der Von-der-Heydt-Platz und die Herzogstraße liegen mitten in der City Elberfelds auf halbem Weg zwischen Rathaus und dem Hauptbahnhof nahe der Wupper. Die Typologie der Fußgängerzone wird aufgegriffen und spielerisch über den Platz in die angrenzenden Seitenstraßen geführt. Im Bereich des Von-der-Heydt-Platzes lösen sich die dunklen Pflasterbänder auf, brechen aus ihrer parallelen Führung aus und verzahnen die Herzogstraße mit dem Platz.  In Anlehnung an den Elberfelder Alltagsbelag verdichtet sich der innere Bereich des Platzes zu einem Stadtteppich.
Die offene Gestaltung des Platzes ermöglicht das Flanieren entlang der Schaufenster als auch die diagonale Querung der Platzfläche in die Schlössergasse und die Grünstraße. Zwei skulpturale Bänke, ein Wasserspiel und die Baumpflanzung organisieren Nutzungsschwerpunkte und weisen der kommerziellen Gastronomie eindeutige Bereiche zu. Das 5-min-Spiel befindet sich nördlich der großen Bankskulptur und in der Herzogstraße und unter den Schnurbäumen.

Aufgabe  /  Nichtoffener Wettbewerb
Leistungen  / ein 3. Preis
Auftraggeber  /  Stadt Wuppertal
Wettbewerb  /  2017
Visualisierung  / proforma

Übersichtsplan
Detail 1.50
Perspektive 2
Schnitt 1
Schnitt 2